Über mich

Verena Rabe

Fotos ©Traumstoff

 Ich wurde 1965 in Hamburg geboren und blieb dort bis nach dem Abitur. In Göttingen und München studierte ich Neuere Geschichte und Wirtschaft. Nach dem Examen 1990 ging ich für ein paar Monate nach London. Danach arbeitete ich als Journalistin in Norddeutschland. Ende der 90er begann ich Romane zu schreiben. Heute lebe ich mit meinem Mann in Hamburg. Unsere beiden Kinder sind erwachsen. Meine zweite Heimat ist Berlin. Ich bin oft dort, lasse mich inspirieren, schreibe und lebe in dieser großartigen Stadt.

Seit 2004 veröffentliche ich im Schnitt alle zwei Jahre einen Roman, angefangen mit Thereses Geheimnis. Für fünf Romane war der Knaur Verlag mein Partner, es erschienen aber auch Ausgaben meiner Romane bei Weltbild und dem Bertelsmann Buchclub und Kurzgeschichten in Anthologien. Jetzt arbeite ich sehr gerne mit dotbooks zusammen. Ich mag den frischen, innovativen Geist dieses Verlages.

Ich bin seit 2017 Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland. Der Kampf für Meinungsfreiheit, für Toleranz und gegen Rassismus liegt mir sehr am Herzen.  Ein langjähriger Wegbegleiter meiner schriftstellerischen Laufbahn ist der Writers' Room, ein Verein für Autorinnen und Autoren, in dem ich seit 1999 Mitglied bin. Er gibt den Mitgliedern die Möglichkeit, zu jeder Tages- und Nachtzeit in einer Atelierwohnung unterm Dach zu schreiben. Jahrelang habe ich mich im Vorstand engagiert, von 2003 bis 2005 war ich Vorsitzende des Writers' Room

Die Agentur Kossack begleitet mich seit Beginn meiner schriftstellerischen Laufbahn. 2012 war Der längste Tag in unserem Leben Finalist des DELIA Literaturpreises. 2017 saß ich selbst dort in der Jury.