Über das Schreiben

Verena Rabe

Foto © Stefan Malzkorn

Es vergeht selten ein Tag, ohne dass ich mich mit meinen Geschichten, Romanen, Figuren und dem Schreiben beschäftige. Wenn ich an einem Roman arbeite, lebe ich in zwei Welten: In der Geschichte mit den Romanfiguren und in meinem Alltag mit Familie, Freunden und Kollegen und das eine gibt mir Inspiration für das andere. Obwohl die Geschichten meiner Romane Fiktion sind, ist mir Authentizität sehr wichtig.

Bevor ich einen Roman schreibe, unternehme ich Reisen an die Orte, die dort eine Rolle spielen werden oder recherchiere historische Ereignisse und spreche mit Zeitzeugen. Irgendwann kommen die Romanfiguren zu mir und erzählen mir ihre Geschichte.

Der Rest ist Inspiration, das perfekte Glück im Schreibflow und Durchhaltevermögen.

 

 

Meine Figuren und ich 

Ein Raum fürs Schreiben in Freiheit und Partnerschaft